Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

  • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Reiseberichte aus Mexiko

    Was unsere Kunden von ihrer Mexiko Reise erzählen…

    Auf dieser Seite berichten unsere Kunden von ihren Erfahrungen und Erlebnissen, die sie während ihrer Reise mit uns durch Mexiko gemacht haben. Lassen Sie sich von den Berichten inspirieren und bekommen so einen ersten Eindruck von Mexiko.
    Haben Sie auch einen Reisebericht geschrieben oder sogar eine eigene Website erstellt und wollen Ihre Erfahrungen teilen? Dann freuen wir uns über eine E-Mail an info@erlebe-mexiko.de.Sie dann auf unsere Website.

     

     

    Erik und Gabriele : “ Unsere Reise durch Belize“.

    Als wir in San Ignacio ankamen erwartete uns ein sehr schönes Resort am Berg gelegen mit traumhafter Aussicht, einem sehr ansprechend angelegten Außenbereich und sehr schönen Hütten. Direkt neben dem Hotel liegen die Ruinen Cahal Pech. Diese kleine Anlage hat durch die vielen kleinen begehbaren Gebäude einen besonderen Charme und ist gut in zwei Stunden zu erkunden. Da sie schon um 6 Uhr öffnet kann man so auch gut der Hitze entgehen (das passt also gut noch vor das Frühstück rein). Den Besuch hier können wir sehr empfehlen. Die Unterkunft beim Orange Walk „Lamanai Landings“ ist auch eine sehr schöne Einrichtung. Auch der Ausflug mit unserem Guide Carlos war sehr informativ und gleichzeitig unterhaltsam. Die Strecke die wir dann nach Hopkins zurücklegten ist sehr reizvoll. Die Unterkunft ist luxuriös und man kann sich kostenlos Kajaks ausleihen und die Gegend erkunden.

    (Mai 2019)

    Bootsausflug zu den Walen

    Michael und Kerstin: “ Unsere Reise durch die Baja California“.

    Wie anfänglich erwähnt wird die Baja California aufgrund, dass es uns hier vergönnt war die Giganten des Ozeans aus nächster Nähe zu erleben und in ihre Augen blicken zu dürfen, einen ganz besonderen Platz einnehmen. Es war ein für uns un beschreibliches Gefühl. Sie hatten die Macht das Boot einfach um zu stoßen, tauchten jedoch unten durch und begrüßten uns auf der anderen Seite. Diese sanften Riesen sind trotz Macht so friedvoll, fast behutsam und teilen ihre Welt mit dem Menschen. Wir würden uns wünschen, dass ein jeder mit Ehrfurcht diesen Lebewesen gegenübertritt.

    Bevor uns jedoch dieses Erlebnis zuteil wurde begann die Tour in La Paz. Auf der Fahrt vom Flughafen zum Hotel haben wir schnell festgestellt, dass auch hier die Menschen mit den Folgen von Misswirtschaft leben müssen. Wir genossen nach den 2 Tagen Millionen Großstadt hier die frische Meeresluft, den netten Plaza mit Kirche an dem gegenüber unser tolles Hotel lag und ein schönes Restaurant mit Innenhof. Den nächsten Tag verbrachten wir nach anfänglichen organisatorischen Schwierigkeiten auf einen sog. Panga Boot, um an der Insel Espiritu Santos mit Seehunden zu schnorcheln. Während ich es lieber vorzog an Bord zu bleiben und das Schauspiel von hier bewaffnet mit Fotoapparat zu beobachten, genoss es mein Mann, dieser mit Taucheranzug bekleidet mit einen erfahrenen Guide so nah wie möglich an die Tiere zu kommen, ohne sie zu belästigen.  Abgerundet wurde der Ausflug mit einem lunch auf einer unbewohnten Insel, auf der ein mit ca. 10 Zelten aufgebautes Camp uns erstklassig bewirtete. Wir genossen den wunderbaren Tag mit den 2 liebenswerten Guides in vollen Zügen.

    (März 2019)

    El Chepe

    Christian und Regina: „Reise durch den Kupfercanyon mit dem El Chepe“.

    Die Reise war sehr gut durch „Erlebe“ und die Partnerorganisation organisiert. Mich hatte vor allem die Zugfahrt durch diese faszinierende Landschaft interessiert und ich bin nicht enttäuscht worden….Der mit Abstand eindrucksvollste Teil der Zugfahrt ist der von El Fuerte nach Bahuichivo und den sollte man dann auch unbedingt mit dem Zug machen und sich, so wie ich es machte, an das offene Fenster des Vorraums des Abteils stellen. Auf der rechten Seite sieht man mehr. Die Sitze im Abteil sind sehr breit und bequem, sie sind für einen reserviert und für Gepäck ist viel Platz vorhanden…..Das Hotel „Mirador“ ist einfach unglaublich beeindruckend am Rande der Schlucht gelegen und hier kann man auch 2 Nächte verbringen, einfach wegen der Aussicht. Im Übrigen war auch die Verpflegung hier ausgezeichnet. Man kann sicherlich auf eigene Faust einige der Raramuri-Pfade ablaufen und im schlimmsten Fall den gleichen Weg zurückgehen.

    (Januar 2019)

    Schildkroete

    Arno und Roswitha: „Nachahmung empfohlen!“

    Wir unternahmen in den Weihnachtsferien eine zweiwöchige, traumhafte Reise durch Guatemala und Belize. Nachahmung empfohlen! Wie wir es von erlebe-fernreisen gewohnt sind, klappte die Organisation bestens. Besonders hervorheben möchte ich die tollen Unterkünfte. Hier beweist erlebe-fernreisen ein gutes Gespür für die Auswahl von authentischen, landestypischen, gemütlichen bis gediegenen Posadas/Hotels in hervorragender Lage, entweder im Zentrum der Altstadt oder direkt am See bzw. weißen Palmenstrand

     

    Indio Männer Chamula

    Regina: „Danke für die wunderbare Planung“

    Insgesamt hatten wir eine sehr gelungene Reise die unserer Art zu reisen sehr entsprach und bedanken uns für die wunderbare Planung! San Cristobal haben wir sehr genossen, da hätten wir noch länger bleiben können. Der vom Begleiter (sein Großvater war aus einem der Dörfer) sehr behutsam/stimmig gestaltete Ausflug in 2 Dörfer mit indigener Bevölkerung hat uns sehr beeindruckt. Beigetragen zu diesem Eindruck haben die (Aufbahrungs-) Feierlichkeiten/Riten dem gerade verstorbenen Bischof zu ehren, der die indigenen Stämme dort über 50 Jahre offensichtlich sehr in ihrer Autonomie gestützt hat. Tagelang war die Stadt voll mit Indigenen Menschen, die sich in ihrer Weise von ihm verabschiedet haben. Auch die Ausflüge in Rio Lagartos und Yaxchilan/Bonampak waren sehr schön!

    Die Art des Reisens (Mietwagen und ganz oder teils vorgebuchte Hotels) hat sich bei uns schon als für uns passend bewährt. Die Form vorgefertigte Bausteine individuell kombinieren und auch individuell anreichern (Zwischenstationen, die wir selber gebucht haben) zu können war ansprechend. Mir waren die erlebe Webseiten bei meinen Reiseplanungen schon als für uns interessant aufgefallen; und wollte den Service nutzen/ausprobieren/kennen lernen, dass jemand schon mal erlebenswerte Reisestationen vordenkt. Unser Eindruck: Die Ausflugspakete sind sorgsam zusammengestellt, Aspekte des sanften Tourismus/sinnvoller Umgang mit Ressourcen werden berücksichtigt, man lernt wirklich Spezifisches am Land kennen und bewegt sich nicht in Massentouristischer Abfertigung. Das hat uns gefallen und wir kommen gern wieder einmal auf ihr Angebot zurück und empfehlen es beim Erzählen von unserer Reise auch gerne weiter.

    weiter lesen

    Playa del Carmen Strand Mexiko Rundreise

    Markus: “ Aufenthalt in Playa del Carmen“.

    In unserer Unterkunft in Playa del Carmen lag schon ein Info-Schreiben des örtlichen Partners von erlebe-mexiko für uns bereit. Mit unserem Gutschein (Voucher) konnten wir problemlos und blitzschnell einchecken. Es war ja nun fast Mitternacht. Ein sehr langer Tag neigte sich dem Ende zu. In dem kleinen aber feinen verschachtelten Hotel, das einem Maya-Bau ähnelte, konnten wir uns erholen. Am nächsten Tag verließen wir das Hotel und begaben uns zum nicht mehr als 100m entfernten Strand. Herrlich weißer Sand, blaues Wasser und richtig viel Betrieb. Vorher jedoch gab es ein obstreiches Frühstück. Frisch zubereitet vor den Augen der Gäste. Dennoch nahmen wir nur ein kurzes Bad, weil wir ja auch die Stadt erkunden wollten. Emsiges Treiben war überall zu sehen. Zu Mittag hatten wir dann ein Essen, das angeblich einem Maya-Rezept entstammt. Egal, es war sehr lecker. Am Abend dann nahmen wir den ersten Cocktail in der Strandbar „Fusion“ bei Livemusik zu uns. Es sollte nicht der letzte sein.

     

    André : „Individuelle Reise mit erlebe-mexiko“.

    Die Möglichkeit, sich individuell die einzelnen Reisebausteine zusammenstellen zu können, hat uns sehr angesprochen. Und auch die Mischung aus buchbaren Ausflügen und der Möglichkeit, sich vor Ort den Tag selbst zu gestalten, war sehr gut. Zudem waren die Beratung und die Organisation unserer Reise sehr professionell. Der lokale Partner hat uns kurz nach der Ankunft auch noch mal angerufen, ob wir alles erhalten hätten usw. Das Unternehmen war sehr nett. Auch die Info-Mappe vor Ort war nützlich. Die übrigen Veranstalter der Tagestouren etc. waren auch sehr nett, und es hat alles gut geklappt. Das Schönste waren die vielen tollen und abwechslungsreichen Eindrücke während der Reise durch Mexiko. Hierzu zählen vor allem auch die vielen schönen Begegnungen mit anderen Menschen, Mexikanern wie auch anderen Touristen. Ich denke, dass wir das auch entspannt genießen konnten, da die Unterkünfte und Bustransfers schon gebucht waren, und wir daher stressfreier reisen konnten. Besonders schön waren die Naturerlebnisse und auch die zahlreichen archäologischen Stätten, wie z.B. Teotihuacan. Insgesamt war die Mischung aus tollen Erlebnissen und Entspannung sehr gut.

    mexiko-tulum-ruine

    Andreas und Sylvia : „Organisation der Mexikoreise“.

    Wir hatten das Ziel, Mexiko individuell kennenzulernen. Da wir noch nicht selbst vor Ort waren, gefiel uns die Option, die Reiseroute inkl. Hotels fest vorab zu buchen und wir konnten uns stattdessen vor Ort lieber auf Land und Leute konzentrieren. Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals für die sehr gute Gesamtorganisation bedanken! Wir hatten einen wunderschönen, erlebnisreichen Urlaub!

    Gut gefallen hat uns auch der Stil der Reise, auf der einen Seite eine gewisse Sicherheit durch Vorab-Planung, auf der anderen Seite viel Spielrauch für Individualität. Sollte es uns möglich sein, sind wir nicht das letzte Mal mit „Erlebe-Fernreisen“ unterwegs gewesen! Vielen Dank!

    Tempel

    Marina : „Es war so, wie wir es wollten!“

    Es war ALLES schön: Die alten Kultstätten der Maya, die Menschen, denen wir begegnet sind, waren sehr nett, liebenswürdig und freundlich und viele Unterkünfte waren genauso, wie wir es uns gewünscht hatten und weswegen wir uns für ERLEBE MEXIKO entschieden hatten. Die Tagesplanungen waren sehr gut. Grundsätzlich ist es ja ohnehin möglich, sehr viel individuell zu planen. ERLEBE MEXIKO ist da sehr flexibel. Wir wollten nicht in einer Reisegruppe unterwegs sein und in irgendwelchen riesigen Hotelanlagen untergebracht werden. Wir wollten viel sehen und konnten ganz flexibel alles zusammenstellen. Im Vorfeld hatten wir etliche Reisekataloge gewälzt. Irgendwann habe ich im Internet gesucht und bin auf ERLEBE MEXIKO gestoßen. Als wir uns die Website angesehen haben, wussten wir einfach: DAS ist es, wonach wir gesucht haben.
    Dies war unsere erste Reise in diese Gegend. Alles, was wir dort erlebt haben (von der Organisation, die super klappte, bis hin zu unserer Tour), war (ich wiederhole mich), einfach so, wie wir es wollten. Für andere Besucher von Mexiko oder Guatemala: Es empfiehlt sich, wenigstens ein wenig Spanisch zu sprechen. Das hilft ungemein beim Kontakt. 

    Anita: „Rundreise mit den Linienbussen“

    Die Reise war einfach als Gesamtpaket wunderschön und abwechslungsreich. Man hatte einfach alles: Grossstädte, bunte Dörfer, Kultur, tolle Natur und sehr liebenswerte Menschen. Unsere drei Wochen waren einfach zu kurz, aber länger können wir leider nie am Stück verreisen. Deshalb werden wir ganz bestimmt nochmals nach Mexiko kommen. Wir werden bei unserer nächsten Mexikoreise garantiert wieder mit den ADO Linienbussen reisen, weil es einfach superpünktlich und bequem war. Auch Taxi- oder U-bahn-fahrten waren total problemlos und günstig. Bei den Transfers von und zum Flughafen wurden wir pünktlichst von netten Herren abgeholt.
    Warum erlebe-mexiko?
    Weil wir es lieben individuell zu reisen und uns unsere Zeit selbst einteilen zu können, so dass wir anschauen können was wir wollen und wie lang wir wollen. Ausserdem suchen wir immer den Kontakt zu den Einheimischen, den man bei Gruppenreisen normalerweise ja auch nicht hat. Macht einfach so weiter“

    Pascal: „Alles nach unserem Geschmack“

    Der Besuch auf unserer Reise war die Maya-Anlage in Calakmul, die (bisher noch) fernab des Massentourismus liegt (da auch nicht so bequem erreichbar, was in diesem Fall aber ein Plus ist) und mitten in einem Naturschutzreservat, eingewachsen im Dschungel liegt. Hier kommt noch richtiges Entdecker-Feeling auf. Allerdings waren auch die Bausteine „Mit Mayas durch den Wald“, sowie „Planschen mit rosa Flamingos“ echte Highlights!

    Wir wollten ursprünglich eine „Fertigrundreise“ mit einer Kleingruppe unternehmen, die aber aufgrund mangelnder Nachfrage nicht zustande kam und haben uns dann für erlebe-mexiko entschieden, da uns die Mitarbeiterin am schnellsten und bemühtesten eine Reise nach unserem Geschmack, individuell zusammengestellt hat.
    Möchten auch Sie Calakmul für sich entdecken? Alle Details zu unserem Baustein finden Sie hier.

    Markt in San Cristobal

    Uwe und Kerstin: „Mietwagenrundreise in Yucatan“

    Es war eine ausgesprochen faszinierende Erfahrung, mit dem Auto quer durch Yucatan zu reisen und dabei die unterschiedlichsten Facetten (eines kleinen Teils) von Mexikos kennen lernen zu können. Selbst unsere Jungs (13 Jahre), die mittlerweile ja nicht immer die gleichen Vorstellungen von Urlaub haben wie wir, waren hochgradig begeistert und würden am liebsten gleich wieder nach Mexiko!! Mein persönliches Highlight war definitiv Chiapas mit der Tour zu den indigenen Dörfern. Unser Führer war große Klasse – es war ein tolles Erlebnis und ging leider viel zu schnell vorbei!
    Die gebuchten Bausteine waren durchweg klasse und empfehlenswert. Die zusätzlichen Tipps waren auch eine schöne Ergänzung, wobei wir aus Zeitgründen nicht mehr viel zusätzlich testen konnten.“
    Möchten auch Sie die Halbinsel Yucatan mit dem Mietwagen bereisen? Dann schauen Sie sich am Besten unsere Bausteine an.

    Andrea: „Wir wären gern länger geblieben“

    Die Reise war – im positiven Sinne – unvergesslich. Wir haben so viele beeindruckende Dinge gesehen, so viele Menschen kennengelernt und überhaupt so viele schöne Erfahrungen gemacht, dass die 25 Tage wie im Flug vergangen sind.
    … es war jedenfalls später Nachmittag, als wir in Rio Lagartos ankamen, aber Santiago, unseren Bootsmann, störte das nicht und wir konnten einen der vielen Höhepunkte unserer Reise genießen. Es war wirklich toll und bei der Rückfahrt erlebten wir den wunderbaren Sonnenuntergang halt nicht auf der Terrasse unseres Hotels in San Felipe, sondern auf dem Wasser. Noch einmal: Rio Lagartos sollte zu jeder Yucatan Reise gehören. Unser Zimmer im Hotel war wirklich „schnuckelig“. Wir wären gerne länger hier geblieben.
    Wenn Sie die Flamingos am Rio Lagartos selbst erleben möchten, schauen Sie sich die Details unseres Bausteins hier an.

    Mexiko Gruppenreise Tulum Ruinen Meer

    Britta und Udo: „Kommen aus dem Schwärmen kaum raus“

    … Tulum – welch ein himmlischer Ort, welch ein gelungener Abschluss unserer Reise. Das Hotel, die Umgebung, der Strand, das Meer, die Leute im Hotel, der Himmel … hier kommen wir aus dem Schwärmen kaum raus.

    Unser kleiner portabler Aschenbecher (Motiv: Kölner Dom) wurde uns am Strand geklaut. Wir denken, dass das wohl eher ein anderer Tourist war und erwähnen dieses kleine Vorkommnis lediglich, weil wir es zum Vorwand genommen haben, auf jeden Fall noch einmal wiederkommen zu müssen, um ihn uns zurückzuholen. Aber dafür gibt es eigentlich tausendundeinen Grund mehr.
    Informationen zu diesem Baustein finden Sie hier.