Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Mexiko

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638113

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    individualreise-mexiko-mietwagen

    Bereisen Sie Mexiko individuell mit dem Mietwagen

    Tipps für Ihre Mietwagenrundreise:

    Autofahren in Deutschland – Sie denken beinahe nicht mehr darüber nach: Sie drehen den Schlüssel um und los geht es. In Mexiko ist das Autofahren recht ähnlich. Vielleicht müssen Sie sich im ersten Moment an die etwas robustere und hektische Fahrweise der Mexikaner gewöhnen. Die Erfahrung zeigt aber, dass man sich nach den ersten paar Kilometern schnell daran gewöhnt.

    Auf Basis der Erfahrungen unserer Kunden und unserer eigenen Reisen können wir Ihnen hier einige Tipps für Ihre Mexiko Rundreise geben.

    Nach Start in Mexiko City oder Cancun verbringen Sie die nächsten Tage der Reise entweder in der beeindruckenden Metropole oder am Strand der Riviera Maya. Ausgeruht und entspannt nehmen Sie dann in Mexiko City, Playa del Carmen oder Cancun den Mietwagen entgegen

    Nur Mietwagen?

    Zwei bis drei Wochen nur mit dem eigenen Mietwagen durchs Land zu fahren, das ist das ideale Bild von Freiheit. Aber ist das auch immer praktisch? Viele Kunden überlegen ob Sie einfach „drauf los fahren“ sollen. Davon möchten wir allerdings abraten, da es an vielen Orten nur eine begrenzte Anzahl an Unterkünften gibt und wenn diese ausgebucht sind, ist es weit bis zum nächsten Ort. Es ist daher immer besser Ihre Reise vorher gut zu planen und vor allem wenn Sie in den Wintermonaten sowie in der Hauptreisezeit reisen (Weihnachten und Ostern), Ihre Unterkünfte fest zu buchen. Unsere Reisespezialisten stellen gerne mit Ihnen gemeinsam Ihre Wunschroute zusammen und helfen Ihnen bei der  Auswahl der einzelnen Bausteine. Alternativ zum Mietwagen erreichen Sie viele Orte auch bequem und sicher mit den modernen Fernreisebussen von ADO.

     

    Mietwagen

    Mit dem richtigen Mietwagen sicher unterwegs

    Welche Mietwagen Kategorie? 
    Auf Ihrer Selbstfahrer Reise werden Sie viele Kilometer zurücklegen. Die Straßen in Mexiko sind jedoch recht gut und einfach zu befahren. Daher empfehlen wir Ihnen einen  VW Golf oder ähnlich.

    Bei vier Reisenden empfehlen wir Ihnen die Fahrzeuge der Kategorie Chevrolet Aveo oder VW Jetta.

    Für die Reise in die Baja California benötigen Sie ein etwas robusteres Fahrzeug. Aus diesem Grund planen wir Ihnen hier einen Renault Duster oder Dodge Journey ein.

    Sie finden alle Informationen rund um die verschiedenen Wagentypen auf unserer Mietwagenseite.

     

    Weitere Tipps für Ihre Selbstfahrer Reise durch Yucatan & Zentralmexiko

     

    Tanken
    Es liegt auf der Hand, aber trotzdem: Tanken Sie rechtzeitig, es gibt im Prinzip genügend Tankstellen aber dennoch empfiehlt sich das vorausschauende Fahren. Im Moment können Sie für ein Liter Benzin ca. 15 mexikanische Pesos rechnen ( 0,70 Euro).

    Kartenmaterial
    Sie erhalten vor Ort beim Meet & Greet mit unserem Partner eine Straßenkarte mit der Sie sich gut in Yucatan, Chiapas und Zentralmexiko orientieren können. Während des Meet & Greets geht unser Partner mit Ihnen auch noch einmal die Tour durch. Falls Sie dann noch Fragen haben sollten, können Sie diese stellen. Beim Start in Mexiko City erfolgt das Gespräch via Telefon. Zudem empfehlen wir Ihnen noch den Kauf einer guten Straßenkarte wie z.B. Michelin. Als sehr hilfreich haben sich in Mexiko Offline Apps erwiesen. Diese können Sie vor Ort mit Hilfe von GPS wie ein Navigationsgerät nutzen (z.B. Maps Me)

    Topes und Zapatistas:

    In der Region Chiapas, speziell auf dem Weg zwischen Palenque und San Cristobal sollten Sie bei Ihren Mietwagenreisen besonders aufmerksam sein und vorsichtig fahren. Der Grund dafür sind zum einen Serpentinen, die sogenannten „Topes“ (Straßenschwellen), schlechtere Straßenverhältnisse und Polizeikontrollen, zum anderen kleine revolutionäre Gruppierungen, die sogenannten Zapatistas. Es kann passieren, dass diese Sie mit einem über die Straße gespannten Seil zum Anhalten bringen möchten, um Ihnen anschließend etwas zu verkaufen oder kleine Geldmengen zu erbeuten. Erfahrungsgemäß empfiehlt es sich hier nicht anzuhalten, sondern langsam weiter zu fahren und über das Seil zu rollen. Ihnen und Ihrem Auto wird in der Regel so nichts passieren undSie können Ihre Reise ungestört fortsetzen.

    Unser Partner Solana Tours hat uns darüber informiert, dass es in den letzten Wochen zu zwei Überfällen auf Touristenbusse in der Region um die Wasserfälle von Agua Azul gekommen ist. Aufgrund dieser aktuellen Vorkommnisse im Bundesstaat Chiapas raten wir Ihnen daher vom Besuch der Wasserfälle Agua Azul ab ( Stand 30.05.17).

    Führerschein:

    Für die Wagenmiete reicht der deutsche Führerschein aus. Ein internationaler Führerschein ist zwar nicht verpflichtend, wird allerdings empfohlen, (erhältlich beim Straßenverkehrsamt), weil er eine spanische Übersetzung enthält. Das ist natürlich sinnvoll, wenn Sie in eine Polizeikontrolle kommen, weil die meisten Polizisten kein Deutsch und manchmal auch kein Englisch sprechen.

    Polizeikontrollen:

    Bei einer Reise durchs Land werden Sie viele Militärund Polizeikontrollen feststellen. Diese sind vor allem dazu da, um Präsenz zu zeigen und für die Sicherheit der Einwohner und Touristen zu sorgen. Hin und wieder kann es aber auch mal vorkommen, dass Polizisten Touristen bewusst kontrollieren und für bestimmte Dinge eine Strafe verlangen, die aber nicht rechtswidrig ist.Vor allem in ländlicheren Regionen wie zum Beispiel in der Umgebung von Campeche, ist dies schon öfter mal vorgekommen, da einfache Polizisten dadurch versuchen, Ihr Taschengeld aufzubessern. Eine Kontrolle kann unangenehm sein, aber es gibt einige persönliche Tipps, wie Sie sich in der Situation verhalten können:
    – Während Sie an einer Kontrolle mit dem Mietwagen durchfahren, vermeiden Sie Blickkontakt mit den Polizisten oder tragen Sie eine Sonnenbrille.
    – Wenn Sie angehalten werden, sollten Sie Ihr Bargeld an verschiedenen Stellen verteilt haben und keine großen Mengen in dem Portmonee, wo sich Ihr Führerschein befindet. Sollte der Polizist darauf beharren, dass Sie ihm Geld geben, können Sie ihm das Portmonee zeigen und sagen, dass Sie nur so viel dabei haben. Oft begnügt sich der Kontrolleur dann mit dem Geldbetrag.
    – Versuchen Sie nicht mit dem Polizist auf Spanisch oder Englisch zu diskutieren, sondern spielen Sie den unverständlichen Touristen. Am besten verschaffen Sie den Eindruck, dass Sie nichts verstehen, dann gibt dieser in der Regel schnell auf.
    – Im Notfall kontaktieren Sie unseren Partner oder fragen Sie nach dem Vorgesetzten