Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 113

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Inseln und Strände in Mexiko & Belize

    Strände in Mexiko

    Viele Reisende beginnen und enden Ihre Individualreise Mexiko an der “Riviera Maya“, der Marketingname der touristischen Strände von Mexiko an der Karibikküste.

    Wenn Sie Ihren Urlaub an einem einsamen Strand in einem kleinen Fischerdorf beginnen möchten, dann bietet sich in Puerto Morelos dafür die Möglichkeit. Hier finden Sie eine halbe Stunde südlich von Cancun Ruhe und Entspannung nach einem langen Flug. Bekannt ist dieser Ort für seinen schiefen Leuchtturm, der bisher jedem Sturm standhielt.

    Playa del Carmen: entspannter Beginn der Rundreise

    Europäer wählen eher den entspannten, allerdings auch touristischen Ort Playa del Carmen. Diese Stadt liegt eine Fahrstunde südlich von Cancun, kommt einem klein vor, hat allerdings reichlich Restaurants und Bars. Viele unserer Reisen starten mit ein paar Tagen in “Playa“; besonders erholsam nach dem langen Flug. Wenn Sie die Reise mit geselligem Treiben, Bummeln und Ausgehen abschließen möchten, dann sind Sie hier auch richtig.

    Wenn Sie einen ruhigen Palmenstrand bevorzugen, liegt noch etwas südlicher Tulum. Dieser Ort ist bekannt wegen der gleichnamigen Mayaruine, die hier auf einer Klippe am Meer liegt und wegen des langen, schneeweißen Strandes. Hier gibt es keine Souvenirstraße oder Nightlife wie in Playa del Carmen und auch weniger Unterkünfte und Reisende, wodurch der Aufenthalt einen etwas exklusiveren Charakter hat.

    palmengesäumte Strände in Mahahual

    Nach einer drei stündigen Fahrt erreichen Sie nach Tulum das noch weiter südlich gelegene Dorf Mahahual. Hier können Sie sich nach Ihrer Rundreise entspannt mit einem Buch an den kilometerlangen einsamen Strand legen und die Meeresbriese genießen. Möchten Sie dennoch etwas Aktives unternehmen bietet sich hier auch die Möglichkeit im Korallenriff Banco Chinchorro zu schnorcheln.

    Inseln Yucatans

    Auf der Insel Holbox gibt es keine Mayaruinen, aber es gibt breite, weiße Strände, Sandwege mit Cabañas und eine relaxte Atmosphäre. Das Meer ist meistens ruhiger als bei Tulum, man kann hier gut eine Bootsfahrt zu anderen Inseln in der Umgebung machen und mit etwas Glück Delphine, Rochen und Walhaie sichten.

    Belize

    “Go Slow” ist das Motto auf Caye Caulker

    Caye Caulker ist eine lang gezogene Insel vor der Küste von Belize am zweitgrößten Korallenriff der Welt. Es ist ein Schnorchel- und Tauchparadies. Hier gibt es kleine Hotels, Tauch- und Schnorchelshops, freundliche Menschen und es herrscht eine angenehme Stimmung. Es gibt, wie man auf den Fotos sieht, zwar weiße Strände, aber doch weniger als man denkt. Aber das macht nichts, denn am und im Wasser kann man relaxen und das ist doch der Grund weswegen Sie hier herkommen.

    Halbinsel Baja California

    Postkartenmotiv in Loreto

    Die Hauptstadt der südlichen Baja California La Paz bietet viele Highlights. Die umliegenden menschenleeren Sandstrände beispielsweise laden zum Spazieren gehen ein. Man kann auch gut eine Bootstour zur Insel Espiritu Santo machen und dort mit Seelöwen tauchen. Das einzige Korallenriff im kalifornischen Golf lädt ebenso zu Schnorchelausflügen ein.