Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 113

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Kosten für Essen und Trinken in Mexiko, Guatemala & Belize

    Wie ist das Preisniveau in Mexiko?

    Wie viel Geld Sie vor Ort benötigen, ist natürlich sehr subjektiv und davon abhängig, wie oft und wo Sie zu Mittag-/Abendessen gehen. Grundsätzlich kann man zu den Verpflegungskosten sagen, dass Sie in Großstädten und touristischen Regionen (v.a. an der Riviera Maya) in etwa so viel wie in Deutschland bezahlen. Sobald Sie die Küste verlassen, wird es etwas preiswerter. Die Eintrittskosten für die Mayastätten belaufen sich auf im Schnitt etwa 7-8 Euro pro Person und Mayastätte.

    Die Nebenkosten in Mexiko und Guatemala sind gering

    Da Sie in der Regel kein Frühstück über uns gebucht haben, sollten Sie durchschnittlich mit ca. 30-35 Euro pro Person am Tag rechnen, wenn man von einem einfachen Restaurantbesuch inklusive nicht alkoholischer Getränke ausgeht. Erfahrungsgemäß ist es empfehlenswert sich vor der Abreise mit einer gewissen Summe an US-Dollar einzudecken, um im Notfall immer Geld dabei zu haben, denn Dollar werden in vielen Regionen Mexikos sehr gerne gesehen. Achten Sie darauf auch 1-Dollar-Scheine für mögliches Trinkgeld zu besorgen. US-Dollars lassen sich zudem in Mexiko auch problemlos in Wechselstuben und Banken umtauschen, kleinere Beträge werden auch in Hotels zum Umtausch akzeptiert. Euros oder andere Währungseinheiten lassen sich außerhalb von Mexiko Stadt oftmals nur schwer wechseln.

    Mexikanische Pesos sollten Sie sich dagegen am besten erst vor Ort holen, da hier der Wechselkurs wesentlich besser als in Europa ist (Bitte nicht direkt am Flughafen abheben, da hier der Wechselkurs meist schlechter als in der Stadt ist). Wir empfehlen für die Barabhebung die Verwendung Ihrer EC- oder Kreditkarten, wobei die Kreditkarten meist besser sind. Für Barabhebungen brauchen Sie neben der Original-Karte auch deren Geheimnummer. Zudem können Sie diese auch an vielen Orten sehr gut als Zahlungsmittel verwenden. Insbesondere bei Zusatzkosten in Hotels sind Kreditkarten neben der Barzahlung oft das einzig akzeptierte Zahlungsmittel. Beachten Sie bitte auch, dass es in entlegenen Gegenden nur wenige bzw. gar keine Banken gibt und Sie sich zuvor frühzeitig mit Bargeld eindecken sollten. Erfahrungsgemäß empfiehlt es sich, die alltäglichen Dinge in Mexiko mit Pesos zu zahlen. Nur für eventuelle zusätzliche Ausflüge könnte es günstiger sein, mit US-Dollar zu zahlen.

    Wie ist das Preisniveau in Guatemala & Belize?

    Wie viel Geld Sie in Guatemala und Belize benötigen, hängt immer von Ihren individuellen Bedürfnissen und der Dauer Ihres Aufenthaltes ab. Da Sie in der Regel kein Frühstück über uns gebucht haben, sollten Sie durchschnittlich mit ca. 25-30 Euro pro Person am Tag in Guatemala und mit ca. 45-50 Euro pro Person am Tag in Belize rechnen, wenn man von einem einfachen Restaurantbesuch inklusive nicht alkoholischer Getränke ausgeht. Erfahrungsgemäß ist es empfehlenswert sich vor der Abreise mit einer gewissen Summe an US-Dollar einzudecken, die für die ersten 3-4 Reisetage ausreichen, um im Notfall immer Geld dabei zu haben, denn Dollar werden in vielen Regionen sehr gerne gesehen. In Guatemala ist es ratsam immer eine kleine Summe der Landeswährung Quetzales bei sich zu haben. Besonders zu empfehlen sind kleine Scheine, da Wechselgeld in kleineren Städten knapp ist. US-Dollars lassen sich zudem auch problemlos in Banken umtauschen, kleinere Beträge werden auch in Hotels zum Umtausch akzeptiert. Euros oder andere Währungseinheiten lassen sich oftmals nur schwer wechseln. Quetzales beziehungsweise Belize Dollars sollten Sie sich dagegen am besten erst vor Ort holen, da hier der Wechselkurs wesentlich besser als in Europa ist (Bitte nicht direkt am Flughafen abheben, da hier der Wechselkurs meist schlechter als in der Stadt ist).

    Trinkgelder

    Die meisten Hotels und Restaurants, vor allem in Großstädten und touristischen Regionen, berechnen eine Service-Gebühr. In Restaurants sind 10% Trinkgeld üblich, für Kofferträger und Zimmermädchen sind 1,- US$ je Gepäckstück bzw. Tag angebracht.

    In Mexiko werden in der Regel Trinkgelder für Dienstleistungen gegeben. Bei vorab organisierten Restaurantbesuchen ist das Trinkgeld bereits im Reisepreis enthalten. Ansonsten rechnen Sie bei Restaurantbesuchen bitte mit ca. 10 % Trinkgeld. Für Fahrer sollten Sie ca. 0,50-1,00 pro Fahrt und für Guides ca. 1,00-2,00 pro Ausflug einplanen. Trinkgelder sind zwar keine Pflicht, aber bedenken Sie bitte, dass insbesondere die Fahrer oft nur sehr wenig verdienen und auf Trinkgelder angewiesen sind. Ein paar Dollar werden sehr geschätzt und Sie haben direkt bei Ankunft schon Ihre ersten mexikanischen Freunde gewonnen. Natürlich ist Trinkgeld geben immer eine individuelle Entscheidung, aber viele Fahrer und Kellner/Innen unterhalten damit komplette Familien.