Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Mexiko

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638113

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Türkisblaues Naturwunder von Semuc Champey

    Übernachtung in Coban mit Ausflug zum Naturdenkmal Semuc Champey

    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Unterkunft
    • In Kürze
    • Karte
    Reisedauer: 3 Tage/ 2 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseort: Coban - Semuc Champey
    Reisepreis: ab € 169,- p.P. bei 2 Personen
    Aktivität: geführter Tagesausflug nach Semuc Champey inklusive Besuch der Lanquin Höhlen sowie Wanderung zum Aussichtspunkt bei Semuc Champey inkl.
    Highlights: ✓ spannende Höhlentour durch die Grutas de Lanquin
    ✓ traumhafter Ausblick auf die Kalksteinbecken & den Dschungel
    ✓ erfrischendes Bad in den türkisblauen Kalksteinbecken

    Cobán ist der Ausgangspunkt für einen ereignisreichen Tag zu den Grutas de Lanquin und nach Semuc Champey. Touristisch noch nicht sehr erschlossen, bietet die Region alles, was das Herz von Naturliebhabern höher schlagen lässt: Eine eindrucksvolle, abwechslungsreiche Natur, die die etwas längere Fahrt kurzweilig erscheinen lässt. Bei Lanquin erkunden Sie eine imposante Tropfsteinhöhle, die noch heute für Mayarituale genutzt wird und erfrischen sich anschließend in den natürlichen Kalksteinbecken, die sich in Semuc Champey geformt haben. Für uns eine wahre Perle inmitten des tropischen Grüns!

    Übernachtung: 2 Nächte in einem kleinen gemütlichen Hotel in Coban
    Aktivität: geführter Tagesausflug in Kleingruppe mit englisch sprechendem Guide nach Semuc Champey inklusive Besuch der Lanquin Höhlen sowie Wanderung zum Aussichtspunkt bei Semuc Champey
    Mahlzeiten: Lunchpaket in Semuc Champey
    • weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    Hotelname: Casa Duranta
    Kategorie: Komfort 3

    Sollte die oben genannte Unterkunft ausgebucht sein, planen wir für Sie eine gleichwertige Alternative ein.

    Die Unterkunftsfotos sowie weitere Informationen finden Sie weiter unten auf der Webseite.

    Cobán ist der Ausgangspunkt für einen ereignisreichen Tag zu den Grutas de Lanquin und nach Semuc Champey. Touristisch noch nicht sehr erschlossen, bietet die Region alles, was das Herz von Naturliebhabern höher schlagen lässt: Eine eindrucksvolle, abwechslungsreiche Natur, die die etwas längere Fahrt kurzweilig erscheinen lässt. Bei Lanquin erkunden Sie eine imposante Tropfsteinhöhle, die noch heute für Mayarituale genutzt wird und erfrischen sich anschließend in den natürlichen Kalksteinbecken, die sich in Semuc Champey geformt haben. Für uns eine wahre Perle inmitten des tropischen Grüns!

    Auto und Berge bei Cobán

    Grüne Berglandschaft erwartet Sie rund um Cobán

    Tag 1 – Unterwegs nach Cobán in der Provinz Alta Verapaz

    Mit einem Shuttletransfer reisen Sie heute weiter. Die meisten Reisenden starten Ihre Reise nach Cobán in Antigua. Von hier aus dauert die Reise etwa fünf bis sechs Stunden. Doch wird es Ihnen sicherlich nicht langweilig werden, denn es erwartet Sie ein abwechslungsreicher Weg mit vielen schönen Aussichten. Cobán ist mit rund 90.000 Einwohnern die größte Stadt der Region. Sie übernachten in einem kleinen Hotel im Zentrum des Ortes. Wir haben nach unserer Ankunft noch ein wenig den Ort erkundet und einen, unserer Meinung nach, der besten Kaffees genossen. Kein Wunder, denn diese etwas kühleren Region des Landes lebt hauptsächlich vom Kaffee- und Kardamonanbau. Auch zahlreiche Deutsche hat es im 19. Jahrhundert in diese Region verschlagen. Dies ist noch heute in vielen deutschen Namen, vor allem bei den Kaffeefincas, deutlich zu erkennen.

     

    Tag 2 – Tagesausflug zur Lankin Höhle & nach Semuc Champey

    Schon gegen 6 Uhr früh werden Sie von Ihrem Guide am Hotel abgeholt, dennaussicht-mirador-semuc-champey- heute wartet ein langer, aber sehr abwechslungsreicher Tag auf Sie. Von Cobán aus reisen Sie insgesamt rund drei Stunden vorbei an zahlreichen Kaffeeplantagen, Bananen-und Kakaopflanzen, grünen Weiden und immer mal wieder durch kleine Dörfer. Hinter jeder Kurve scheint sich die Landschaft zu ändern. Nach etwa eineinhalb Stunden endet die geteerte Straße und nun beginnt das Abenteuer erst richtig! Es schaukelt und rumpelt und unser Fahrer leistet mit dem Allradwagen ganze Arbeit. Alleine die Fahrt nach Semuc Champey ist ein Erlebnis für sich!

    Bei der Lanquin Höhle, den Grutas de Lanquin, angekommen, erkunden Sie mit Ihrem Guide die Höhle, die noch heute von den einheimischen als Zeremonienstätte genutzt wird. Bestaunen Sie die bizarr geformten Stalagmiten und Stalagtiten während Ihr Guide über die Mythen berichtet, die diese Höhle umgeben…

    Weiter geht es zum Naturschauspiel von Semuc Champey inmitten der üppig tropischen Umgebung. Von weitem sehen wir schon den in der Sonne glitzernden Fluss „Rio Cahabón“, der hier unter einer Kalksteinbrücke in der Erde verschwindet und dem Ort seinen Namen gibt: Semuc Champey bedeutet in der Sprache der Maya „dort wo der Fluss in der Erde verschwindet“.

     

    semuc-champey-wasser-terrassenWenn Sie möchten,  können Sie (gegen ein zusätzliches Entgeld, welches vor Ort zu zahlen ist) noch eine „Tubing“-Tour unternehmen, bei der Sie sich in einem  großen Gummireifen den Fluss hinteruntertreiben lassen. Aus logistischen Gründen geht dies jedoch nur, wenn alle anderen aus der Gruppe dies ebenfalls machen möchten.

    Anschließend machen Sie sich auf den Weg zum „Mirador“, einem Aussichtpunkt hoch über dem Fluss. Vergessen Sie hier nicht Ihre Wanderschuhe oder Trekkingsandalen, da der Weg etwas steiler ist und durchaus aus mal rutschig sein kann. Wieder unten am Fluss angekommen, haben Sie sich eine Abkühlung im türkisblauen Fluss verdient! Am späten Nachmittag machen Sie sich wieder auf den Rückweg nach Coban.

    Tag 3 – Weiterreise, beispielsweise zur Mayastätte Tikal

    Nach einem ereignisreichen Tag reisen Sie weiter. Sie können wählen, ob Sie gerne das Naturparadies Rio Dulce und Livingstone an der Karibikküste des Landes kennen lernen möchten oder direkt weiter in den Norden des Landes zur mystischen Mayastätte Tikal reisen.