Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Mexiko

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638113

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Bunte Märkte und Indiodörfer um San Cristobal

    Auf Erkundungstour durch San Cristobal de las Casas mit Ausflug zu Indianerdörfern

    • Keyfacts
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Unterkunft
    • Karte
    Reisedauer: 3 Tage / 2 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Aktivität: Besuch der Indiodörfer
    Reiseroute: San Cristobal de las Casas
    Reisepreis: ab € 111,- p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ geheimnisvolle Dörfer von Chamula und Zinacantan
    ✓ mexikanische Indianerkultur in den Bergen Chiapas
    ✓ optional zum Sumidero Canyon oder zum Lago de Montebello

    Wenn Sie mehr als zwei Wochen Zeit haben Mexiko zu bereisen, dann besuchen Sie nach der warmen, flachen Halbinsel Yucatan mit ihren Stränden, kolonialen Städten und Mayaruinen den Bundesstaat Chiapas im Süden Mexikos. Sie kommen in eine Berglandschaft mit Indianerdörfern, in denen die Bevölkerung trotz der Touristen auch heute noch die alten Traditionen aufrecht erhält. San Cristobal de las Casas ist das Zentrum der Indiokultur und liegt auf 2100 Meter Höhe in einem kühlen Tal, an einer Kreuzung der Bergwege, die sich kreuz und quer durch die Provinz Chiapas winden, bis hin zur Grenze zu Guatemala. Die bunten Straßen, alten Kirchen und Plätze sind besondere Sehenswürdigkeiten. Während Ihres Aufenthaltes besuchen Sie auf einem Ausflug mit Guide auch einige Indiodörfer wie San Juan Chamula und Zinacantan, die zwischen den hohen Bergkämmen liegen. Wenn Sie den Baustein verlängern möchten, empfehlen wir einen optionalen Ausflug zum Sumidero Canyon oder zu den Lagunas de Montebello.

    Übernachtung: 2 Nächte in einer Posada im Zentrum von San Cristobal de las Casas
    Aktivitäten: Halbtagesausflug zu den Indiodörfern bei San Cristobal mit englisch sprechendem Guide
    • Mahlzeiten

    • Transport: Mietwagen oder Linienbus 1. Klasse

    • Optional: Halbtagesausflug zum Sumidero Canyon

    • Optional: Tagesausflug zu den Lagos de Montebellos

    Hotelname: Casa Mexicana
    Kategorie: Komfort 3

    Sollte die oben genannte Unterkunft ausgebucht sein, planen wir für Sie eine gleichwertige Alternative ein.

    Die Unterkunftsfotos sowie weitere Informationen finden Sie weiter unten auf der Webseite.

    Tag 1 – Ankunft in San Cristobal de las Casas

    Markt in San Cristobal

    Markttreiben in San Cristobal de las Casas

    Reisende, die mit dem Auto unterwegs sind, fahren oft von Campeche nach San Cristobal de las Casas. Sie müssen dann erst den Staat Tabasco durchqueren. Das ist nicht schlimm, denn die Route ist schön und führt hauptsächlich durch fruchtbares Plantagengebiet. Aber man braucht schon etwas Sitzfleisch, es dauert etwa 6 Stunden bis Sie Tabasco wieder verlassen haben und dann fahren Sie noch einmal so lange durch die Berge. Darum empfehlen wir Ihnen, Ihre Reise so zu planen, dass Sie eine Nacht in Villahermosa verbringen.

    Wenn Sie aus Palenque kommen oder in Villahermosa übernachten, dauert die Fahrt noch etwa 6 Stunden. Lassen Sie sich ruhig Zeit, dann können Sie die tolle Aussicht in aller Ruhe genießen.

    Tagesetappe: Villahermosa oder Palenque – San Cristobal ca. 6 Stunden inklusive Pausen

     

    Tag 2 – geführter Tagesausflug in die Dörfer San Juan Chamula & Zinacantan

    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

    Eingang der Kirche in Chamula

    Wenn Sie in San Cristobal de las Casas sind, unternehmen Sie auch eine Tour in die nahe gelegenen Dörfer San Juan Chamula und Zinacantan. Hier leben die Tzotzil-Indianer. Seitdem die Spanier hier ankamen, wurden die alten Traditionen mit katholischen Bräuchen vermischt. Da in den Dörfern viele Regeln gelten, die Sie nicht kennen (z.B. dass Sie sich als Besucher registrieren lassen müssen), werden Sie auf diesem Ausflug von einem lokalen, englischsprachigen Guide begleitet. Treffpunkt für diesen Ausflug ist um 09:00 Uhr auf dem Hauptplatz vor der gelben Kirche, eine der schönsten Sehenswürdigkeiten von San Christobal. 

    Die Kirche von Chamula sieht von außen, bis auf die bunte Eingangstür, nicht so besonders aus. Aber drinnen ist alles anders: es gibt keine Bänke und der Boden ist mit Tannennadeln bedeckt. Zusammen mit dem Weihrauch ergibt das einen eindringlichen Geruch. Hier und da sitzen Menschen mit einem Schamanen (Priester) auf dem Boden. Dieser hört sich die Klagen an, tritt in Kontakt mit den höheren Mächten und empfiehlt eine Opfergabe, z.B. ein Huhn. Die Tzotzil-Indianer sind besonders verlegen und unzugänglich. Im Dorf Zinacantan, in das Sie anschließend fahren, ist das anders. Hier ist es ruhiger, die Familien verdienen Ihr Geld mit Handarbeit, Textilien oder Tortillas. Sie zeigen Ihnen gerne wie sie leben. Gegen 14:30 Uhr sind Sie wieder in San Cristobal und haben noch genug Zeit über den lokalen Markt zu bummeln.

     

     

    san-cristobal-indiofrauDie besondere Atmosphäre, die in San Cristobal herrscht, ergibt sich aus dem Mix von typisch kolonialer Vergangenheit und indigener Gegenwart. Die verschiedenen Volksgruppen kommen täglich aus den umliegenden Dörfern in die Stadt, um auf den Märkten ihre Produkte zu verkaufen. Den Reisenden erwartet ein riesiges Angebot an Kunsthandwerk. Doch in der Stadt gibt es nicht nur viele Galerien, Artesaniás-Läden und Märkte, sondern auch einige sehenswerte Museen. Wir empfehlen den Besuch des Museums Na Bolom. Hier befindet sich eine großartige Sammlung von Fotografien, Gemälden etc., die das Leben der Indígenas von Chiapas, besonders der Lacandonen, zeigen. Schlendern Sie danach noch ein wenig durch die bunten Straßen, die langsam bergaufwärts führen. Je höher Sie gehen, desto schöner wird die Aussicht über die kleine Stadt inmitten der hohen Berge. Tagsüber laufen Sie hier in einem T-Shirt und kurzer Hose herum, wie im Rest Mexikos. Aber sobald die Sonne verschwindet, wird es viel kühler und Sie merken, dass Sie sich in den Bergen befinden. Am Abend haben Sie einen Fleecepullover oder eine warme Jacke nötig – oder einen kräftigen Margarita natürlich.

    Tag 3 – Weiterreise von San Cristobal nach Palenque oder Panajachel in Guatemala

    San Cristobal lokaler Markt

    Hier finden Sie bestimmt das richtige Souvenir.

    Wir finden, dass San Cristobal ein besonders netter Ort ist, um etwas länger zu verweilen. Das Klima, die Atmosphäre und die zahlreichen Wandermöglichkeiten zeichnen ihn besonders aus. Wenn Sie einen Tag länger hier bleiben, können Sie z.B. in den Bergen wandern und reiten und einen optionalen Ausflug zum Sumidero Canyon oder den Lagunas de Montebello unternehmen.
    Nach San Cristobal de las Casas führt die logische Route weiter Richtung Palenque: eine 6-stündige Fahrt von den Bergen in den Dschungel. Wenn Sie Richtung Mexico City weiterfahren möchten, empfehlen wir unseren Baustein Ruinen und Radeln oder Entspannen am Pazifikstrand. Wenn Sie mit dem Mietwagen reisen, sollten Sie noch einen Zwischenstopp in Tehuantepec einplanen. Wenn Sie nach Guatemala weiterreisen, dann empfehlen wir Ihnen den Baustein El Mundo Maya. Der Transfer erfolgt in Shuttlebussen, da Sie den Mietwagen nicht nach Guatemala mitnehmen können. Allerdings bezahlen Sie vor Ort eine happige Einweggebühr von etwa 370,- US$ zzgl. Steuern für das Auto.

    Hinweis:
    Wenn Sie von Palenque kommend nach San Cristobal reisen oder von San Cristobal nach Palenque weiter fahren, lesen Sie bitte auch unsere Informationen zu den Zapatistas auf dieser Strecke.