Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Mexiko

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638113

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Vom Maya-Hochland bis zur Reggae-Insel

    Die Highlights von Guatemala & Belize erleben

    Vom Maya-Hochland bis zur Reggae-Insel
    • Keyfact
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualreise mit dem Shuttle- & öffentlichen Bussen
    Reisebeginn: täglich
    Reisedauer: 20 Tage/ 19 Nächte
    Reiseroute: Antigua - (Chichicastenango) - Panajachel - Rio Dulce - Flores/ Tikal - San Ignacio - Placencia - Caye Caulker - Belize City
    Reisepreis: ab € 1995,- p.P. bei 2 Personen
    ab € 2420,- p.P. bei 2 Personen inkl. Privattransfer in Belize

    Farbenfrohe Dörfer am Fuße der Vulkane entdecken, auf der Suche nach jahrhundertealten Mayatempeln durch den Dschungel streunen und in das Reggae-Feeling an der karibischen Küste von Belize eintauchen. In knapp drei Wochen entdecken Sie abwechslungsreiche Highlights. Sie reisen entspannt per Shuttletransfer in Guatemala und in Belize reisen Sie wie die Einheimischen mit lokalen Linienbussen.

    Hinweis: Unsere Rundreise ist flexibel und individuell anpassbar. Geben Sie uns gern Bescheid, wenn Sie Änderungen wünschen.

    Übernachtung: 18 Nächte in zentral gelegenen Stadthotels mit kolonialem Flair, Posadas mit Seeblick und im Strand-Bungalow Komfort 3
    Aktivitäten: Halbtagesausflug am Atitlan See, Besuch des indigenen Wochenmarkts von Chichicastenango an Markttagen (Markttage: Donnerstag und Sonntag), Bootstour über den Rio Dulce nach Livingston - halbtägige Kanufahrt durch die Barton Creek Höhle, Tagesausflug zum Cockscomb Basin Wildlife Preserve, Schnorchelausflug mit einem Segelboot zum zweitgrößten Barrier Reef der Welt, alle Aktivitäten in einer Kleingruppe mit Englisch sprechendem Guide/Fahrer
    Transport: Privater Flughafentransfer im klimatisierten PKW mit Englisch sprechendem Fahrer bei An- und Abreise, in Guatemala Shuttlebusse zwischen den einzelnen Stationen
    Sonstiges: englischsprachige Routenbeschreibung, 24-Stunden-Erreichbarkeit der Agenturen vor Ort
    • Eintritte, z.B. zu den Mayaruinen in Tikal

    • Mahlzeiten

    • Wassertaxi Belize City – Caye Caulker (ca. € 8,00 p.P. pro Strecke)

    • Optionale Ausflüge

    • Internationaler Flug (Rückflug über Nacht)

    • Gebühren beim Grenzübergang Guatemala – Belize (ca. 6,-€ p.P.)

    Blumen & berühmter Bogen in Antigua

    Angenehme koloniale Atmosphäre erwartet Sie in Antigua

    Tag 1 & 2 – Flug nach Guatemala City und Übernachtung in Antigua

    Gegen späten Nachmittag oder Abend kommen Sie auf dem Flughafen von Guatemala City an. Hier wartet bereits ein Fahrer auf Sie und bringt Sie in rund einer Stunde in die koloniale Stadt Antigua. Die Posada, die wir für Sie reservieren, hat einen stimmungsvollen Innengarten voller duftener Blumen. Von der Dachterrasse erwartet Sie eine eindrucksvolle Aussicht über die Stadt und die umliegenden Vulkane.

    Wir planen für den ersten richtigen Tag Ihrer Guatemala und Belize Rundreise keine Aktivität für Sie, sodass Sie entspannt die Stadt auf eigene Faust entdecken können. Antigua war einst Hauptstadt von Guatemala und dadurch gibt es hier viele Kloster und Kirchen – perfekte Fotomotive! Sprachschüler aus der ganzen Welt und Guatemalteken in traditioneller Kleidung schlendern über den zentralen Platz und geben Antigua eine ganz eigene, angenehme Atmosphäre.

     

    Einheimische mit Blumen in Chichicastenango

    Bunt geht es auf dem Markt in Chichicastenango zu

    Tag 3 – Weiterreise an den Atitlánsee nach Panajachel, Zwischenstopp auf dem Markt in Chichicastenango

    Nach dem Frühstück werden Sie bei Ihrem Hotel abgeholt, um zu einem der schönsten Seen der Welt weiterzureisen. Falls Sie an einem Donnerstag oder Sonntag reisen, dann machen Sie zwischendurch noch einen Zwischenstopp auf dem Markt in Chichicastenango. Zwar hat der Ort selber nur rund 1.000 Einwohner, aber an den Markttagen kommen rund 20.000 Mayas aus den umliegenden Bergdörfern, um ihre Waren zu verkaufen. Auch zahlreiche Souvenirs gibt es natürlich…

    Nach ein paar Stunden auf dem Markt geht es nachmittags mit dem Shuttlebus weiter zum Lago de Atitlán. Dieser See ist vor allem durch die Vulkane bekannt, die ihn umgeben und eine Traumkulisse bilden. Um den See gibt es zahlreiche Dörfer, welche noch ihre eigenen Mayarituale pflegen. In einem dieser Orte, Panajachel, organisieren wir für Sie die kommenden zwei Nächte in einer kleinen Unterkunft im Zentrum nur wenige Minuten vom See entfernt.

     

    Einheimische zeigt Touristin wie gewebt wird

    So werden also die bunten Indiostoffe traditionell hergestellt!

    Tag 4 – geführter Ausflug in die Dörfer um den Atitlán-See

    Am frühen Morgen wartet bereits Ihr englisch sprechender Guide für den heutigen Halbtagesausflug auf Sie. Er kommt aus der Region und kennt daher den See und die Dörfer wie seine eigene Westentasche. Sie haben die Auswahl zwischen zwei Ausflügen, je nachdem ob Sie gerne auch ein wenig Wandern und die Aussicht auf den See genießen möchten oder lieber nur die Dörfer besuchen möchten. Wir haben uns für eine Kombination entschieden: erst eine Wanderung durch kleine Dörfer und mit herrlichen Ausblicken und dann haben wir in einem anderen Dorf noch die lokale Weberei besucht. Hier wurde uns gezeigt, wie die Mayas noch heute ihre farbenprächtige Kleidung färben und dann weben.

    Gegen vier Uhr geht die Sonne langsam etwas tiefer und der Himmel über den See erstrahlt in allerlei Farben. Sorgen Sie dafür, dass Sie zu diesem Zeitpunkt irgendwo sitzen, von wo Sie Aussicht auf den See haben.

    Tag 5 – Von Panajachel zurück nach Antigua

    atitlansee-panajachel-fotograf-vulkane

    Von dieser Traumkulisse kann man nicht genug Fotos machen!

    Heute reisen Sie zurück nach Antigua. Wir freuen uns schon, denn in Antigua gibt es noch viel zu sehen und zu entdecken. Neben den Klöstern und Kirchen gibt es auch zahlreiche Kunstgalarien, farbenprächtige Märkte und sogar eine gute Weinstube unter dem berühmten Santa Catalina Bogen.

    Antigua ist auch ein idealer Ausgangsort, um einen Vulkan zu besteigen. Wenn Sie Interesse daran haben, teilen Sie uns dies bitte mit und wir planen Ihnen gerne eine zusätzliche Nacht ein. Da es wetterabhängig ist, ob der Vulkan begehbar ist, raten wir dazu den Ausflug bei einem der vielen lokalen Touranbieter zu buchen.

    Fischsuppe Tapado

    Unbedingt probieren: Tapado, eine Spezialität in Livingstone

    Tag 6 & 7 – Rio Dulce & Garifuna-Ort Livingstone

    Vom Hochland geht es an die Karibikküste zum Rio Dulce. Hier erwartet Sie eine besondere Unterkunft: Sie übernachten in einem kleinen Bungalow am Rande des Flusses, der das Karibische Meer mit dem größten See Guatemalas, dem Izabalsee, verbindet. Genießen Sie die Aussicht von der kleinen Terrasse und winken Sie den vorbeifahrenden Fischern zu.

    Für den nächsten Tag organisieren wir eine Bootstour über den Rio Dulce. Vorbei an Mangrovenwäldern, zahlreichen Pelikanen und kleinen Unterkünften der Einheimischen, sehen Sie nach rund drei Stunden die Mündung des Flusses in das Karibische Meer vor sich liegen. Sie sind im Ort Livingstone angekommen. Hier herrscht mit vielen bunten Häusern, Palmen und den Garifuna bereits karibische Stimmung. Probieren Sie unbedingt die lokale Spezialität „Tapado“: eine Fischsuppe mit reichlichem, natürlich frischem, Inhalt!

     

    Terrasse des Hotels in Flores

    Farbenprächtiger Sonnenuntergang in Flores

    Tag 8 – Weiterreise nach Flores

    Nach den entspannten Tagen im Naturparadies Rio Dulce geht die Reise heute weiter in den Norden des Landes. Wir organisieren einen Shuttletransfer, der Sie in den Norden des Landes bringt.

    Sie übernachten die nächsten beiden Nächte in Flores, einem Inseldörfchen im Petén-See. Von der Hotelterrasse aus können Sie einen farbenprächtigen Sonnenuntergang beobachten. Obwohl es sehr viele Touristen nach Flores zieht, ist es am Abend auffällig ruhig, denn (fast) jeder fährt am frühen Morgen nach Tikal. Auch wir konnten den nächsten Morgen kaum erwarten.

     

    Tag 9 – Dschungeltempel & Brüllaffen in Tikal

    Tempel in Tikal

    Beinahe mystisch wirkt der Sonnenaufgang in Tikal

    Vergessen Sie nicht, sich Ihren Wecker zu stellen. Um rund 5 Uhr morgens organisieren wir einen Transfer, der Sie nach Tikal bringt. So sind Sie dort, bevor die größten Gruppen kommen.

    Während der Nebel zwischen den jahrhundertealten Ruinen langsam hochsteigt, betreten Sie den Park. Nehmen Sie ausreichend Wasser und Essen mit, denn Sie werden mehrere Stunden durch den Dschungel laufen. Hier bewachen die Brüllaffen und Tukane die Tempel… Die nachfolgenden Stunden erkundeten wir das weitläufige Gelände, kletterten auf die Pyramiden und ließen das Indiana Jones Gefühl auf uns wirken.

    Mit dem Shuttle geht es zurück nach Flores, wo Sie rechtzeitig zum Sonnenuntergang ankommen.

    Wenn Sie lieber direkt beim Eingang der Mayastätte in Tikal übernachten möchten, um die Möglichkeit zu haben direkt als Erstes bei den Tempeln zu sein, dann können wir dies auch für Sie organisieren.

    Einheimische am Flussufer

    Belize ist mehr als nur Sonne, Strand und Schnorcheln!

    Tag 10 –  Weiterreise nach San Ignacio in Belize

    Es wird Zeit Guatemala „Adiós“ zu sagen und „Hallo“ zu Belize. Der erste Unterschied zwischen den beiden Ländern ist, dass im ehemaligen British-Honduras kein Spanisch mehr, sondern Englisch gesprochen wird. Mit dem Shuttlebus reisen Sie von Flores zur Grenze nach Belize. Schnell sind die Grenzformalitäten geklärt und Sie können weiterreisen. Nehmen Sie sich am besten eins der an Grenze bereitstehenden Taxis ins nahe gelegene San Ignacio. Ihr Hotel liegt am Ortsrand auf einem Hügel mit Aussicht auf den Ort. Nur wenige Minuten entfernt liegen die Ruinen von Cahal Pech, einem Tempelkomplex, in dem einst Könige wohnten.

     

    Tag 11 – Kanutour in die Mayahöhlen

    Kanu im Wasser vor Barton Creek Höhle

    Auf Entdeckungstour in der Barton Creek Höhle

    Ein englisch sprechender Guide holt Sie nach dem Frühstück ab und fährt mit Ihnen entlang von Orangenplantagen in Richtung Berge. Eine Region in der Mennoniten wohnen, die Früchte und Gemüse anbauen. Dann erreichen Sie die Barton Breek Höhle, eine alte Mayastätte. Die Grotte wirkt mystisch und ist alleine per Boot zugänglich. Während das Kanu langsam durch die Grotte gleitet, sehen Sie Stalamiten und Stalaktiten in allerlei Farben. Außer dem Tropfen von Wasser ist nichts zu hören. Sobald Sie die Lampe an Ihrem Helm ausmachen, haben Sie das Gefühl als kommen Sie gerade aus Xibalba, der Unterwelt der Maya, zurück.

    Möchten Sie noch mehr Mayakultur entdecken? Dann können wir auch einen Tagesausflug zu den Ruinen von Caracol für Sie buchen.

    Strand und Palmen in Placencia

    Einer der schönsten Strände Belizes: Placencia

    Tag 12 – Weiterreise an die Karibikküste nach Placencia

    Die Dörfer und Städte in Belize sind gut mit den lokalen Bussen erreichbar und unserer Meinung nach ist dies auch die schönste Art und Weise dort zu reisen. Sobald Sie in den Bus steigen, werden Sie direkt wissen, was wir meinen: Sie werden von allen Seiten fröhlich begrüßt. Während der Bus losfährt, geht bereits die Musik an: Mit Bob Marley im Hintergrund reisen Sie an Orangen- und Bananenplantagen vorbei zum Fischerdörfchen Placencia. Das tägliche Leben besteht hier aus Fischen und Relaxen am schönen langen Sandstrand. Von der Busstation laufen Sie zu dem kleinen Hotel direkt am Strand. Wir entspannen auf der Veranda in der Hängematte, wo eine erfrischende Meeresbrise weht…

    Tag 13 – Auf der Suche nach dem Jaguar

    Guide und Reisende im Cockcomb Reservat

    Mit dem Guide unterwegs nach exotischen Tieren

    Sonne, Strand und Meer lassen sich bei dieser Rundreise durch Belize gut mit dem grünen Inland kombinieren. Ein Guide nimmt Sie heute zusammen mit anderen Reisenden mit in das Cockscomb Basin Jaguar Reservat. Wie der Name bereits verrät, handelt es sich hier um einen der wenigen Orte, in denen der Jaguar noch heute in freier Wildbahn lebt. Die Chance einen der scheuen Jaguar tatsächlich zu sehen ist zwar klein, aber wir haben Fußabdrücke gefunden und das ist auch schon etwas ganz Besonderes! Gemeinsam mit Ihrem Guide überlegen Sie, welchen der zahlreichen Pfade Sie laufen. Falls Sie den Jaguar nicht entdecken, dann können Sie dennoch exotische Tiere wie Coatis, Ameisenbären und natürlich viele tropische Vögel beobachten.

    Tag 14 – Entspannen in Placencia

    Schnorcheln im karibischen Meer

    Auf Entdeckungstour der bunten Unterwasserwelt

    Heute können Sie ausschlafen, denn wir haben für Sie nichts geplant, außer zu entspannen. Der karibischen Strand bei Placencia ist als der schönste im ganzen Land bekannt: eine mondförmige, palmengesäumte Bucht auf weißem Sand. Die farbenprächtige Unterwasserwelt lernen Sie am besten bei einem Schnorchel- oder Tauchausflug zum Laughing Bird Caye kennen. Diese kleine Insel ist umgeben von weißem Sand und im Winde wiegenden Palmen. Von hier aus laufen Sie in das klare Wasser, um zu schwimmen und zu schnorcheln. Neben tropischen Fischen und anmutigen Rochen, sehen Sie mit ein wenig Glück auch spielende Delfine.

     

    Palmen und Pier auf Caye Caulker

    Palmen, Sand und blaues Wasser erwarten Sie auf Caye Caulker

    Tag 15 – Auf nach Caye Caulker!

    Vor Belizes Küste liegt das zweitgrößte Korallenriff der Welt mit vielen sonnenverwöhnten Inseln. Eine von diesen Inseln, unserer Meinung nach die entspannenste, ist das Ziel unserer heutigen Reise. Von Placencia nehmen Sie morgens den Bus nach Belize City. Nach ungefähr vier Stunden auf dem Hummigbird Highway kommen Sie in Belize City an. Vom Hafen aus fahren Sie mit einem der Wassertaxis nach Caye Caulker: eine langgestreckte Insel mit Kokospalmen und unbefestigten Sandstraßen, auf denen jeder barfuß oder in Flip-Flops läuft. Das Hotel, welches wir für Sie buchen, ist einfach und sauber, vor allem jedoch einfach karibisch. Möchten Sie lieber etwas komfortabler übernachten? Dann planen wir gerne für Sie unser Komforthotel ein. Sprechen Sie uns einfach darauf an.

    Tag 16 – Segeltour, Schwimmen und Schnorcheln

    Schnorcheln mit Rochen

    Schnorcheln und entspannen während der Bootstour

    Heute werden Sie von den Wellen des Meeres geweckt. Es wartet eine entspannte Tour auf Sie, um auch die Unterwasserwelt von Belize zu entdecken. Zusammen mit einer internationalen Gruppe machen Sie mit einem Segelboot eine Tour über das azurblaue Wasser. Unterwegs machen Sie mehrere Stopps, bei denen Sie unter anderem mit Rochen und Haien schwimmen und schnorcheln können. Mit viel Glück sehen Sie sogar Meeresschildkröten oder Seekühe.

    An Board des Boots herrscht das Motto „Go slow“. Während Sie von einem Schnorchelort zum anderen fahren, können Sie relaxen und einfach die Sonne und das Meer genießen.

    Schild "Go Slow"

    „Go Slow“ ist das Motto auf der Insel

    Tag 17 – Entspannen auf Caye Caulker

    Zum Ende Ihrer Reise können Sie heute noch einmal richtig entspannen: Genießen Sie die Sonne, schwimmen Sie im warmen Meer und erfrischen Sie sich mit einem Cocktail am beliebten Spot „Split“. Hier treffen sich gegen Nachmittag zahlreiche Reisende, um gemeinsam zu entspannen und zu feiern.

    Wenn Sie ein leidenschaftlicher Taucher sind, haben Sie vielleicht schon vom mysteriösen Blue Hole gehört, einem tieferen Meeresgebiet im Karibischen Meer. Wandeln Sie auf den Spuren des französischen Unterwasserforschers Jacques Costeau und tauchen Sie in diesem berühmten weltberühmten Tauchgebiet.

    Tag 18 – Caye Caulker und Übernachtung in Belize City

    Hafen in Belize City

    Letzte Station während der Rundreise: Belize City

    Ihr letzter Tag auf Caye Caulker ist angebrochen, aber Sie haben noch ausreichend Zeit, um im langsamen Modus mit einem kleinen Golfkart über die Insel zu fahren oder mit einem guten Buch in der Hängematte auf dem Pier zu entspannen. Oder sind Sie lieber aktiv? Dann können Sie auch mit einem Kajak zwischen den Mangroven paddeln oder zu einem der einsamen Strände im anderen, unbewohnten Teil von Caye Caulker fahren.

    Nach Mittag machen Sie sich mit dem Wassertaxi auf den Weg zurück nach Belize City. Ihr Flug zurück nach Europa geht bereits am nächsten Morgen, daher reservieren wir Ihnen für die letzte Nacht ein Zimmer in einem komfortablen Hotel im Kolonialstil. Genießen Sie zum Abendessen noch einmal frischen gegrillten Fisch und ein Belkin Bier…

    Marie Sharp Sauce

    Die teilweise extrem scharfen Saucen von Marie Sharp sind beliebte Souvenirs.

    Tag 19 – 20 Rückflug von Belize City nach Europa

    Ausgeschlafen machen Sie sich bereit für Ihre Rückreise nach Hause. Nach dem Frühstück nehmen Sie sich selbst ein Taxi zum Flughafen. Je nach Verkehrsaufkommen sind Sie etwa 45 Minuten unterwegs.

    Mit vielen schönen Eindrücken und vermutlich zahlreichen Souvenirs aus Guatemala und Belize reisen Sie zurück nach Europa, wo Sie am nächsten Tag ankommen.

    Für diese Reise bieten wir folgende weitere Varianten an:

    Vom Maya-Hochland bis zur Reggae-Insel inkl. Privattransfers in Belize

    Bei der oben dargestellten Rundreise fahren Sie während Ihres Aufenthalts in Belize normalerweise mit öffentlichen Bus von einem Ort zum anderen. Wir können Ihnen die Rundreise jedoch auch mit privatem Transfer in Belize anbieten. So sind Sie bequem und sicher unterwegs. Wenn Sie zwischendurch mal anhalten möchten, um beispielsweise Fotos zu machen, hält Ihr Fahrer gerne für Sie an.

    Reisekosten: € 2495,- p.P. bei 2 Personen
    Leistungen: Übernachtungen, Ausflüge und Transfers wie oben beschrieben. Zusätzlich Privattransfer in Belize

    Welche Variante möchten Sie anfragen

    Vom Maya-Hochland bis zur Reggae-Insel
    Vom Maya-Hochland bis zur Reggae-Insel inkl. Privattransfers in Belize
    x