Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Mexiko

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638113

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Nächster Stopp: Yucatan

    Entdecken Sie die Höhepunkte Yucatans auf einer individuellen Rundreise mit Linienbussen

    Nächster Stopp: Yucatan
    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Individualreise mit dem Bus
    Reisedauer: 15 Tage / 14 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Cancun - Chichen Itza - Merida - Campeche - San Cristobal - Palenque – Playa del Carmen
    Reisepreis: ab € 1095,- p.P. bei 2 Personen
    ab € 1150,- p.P. bei 2 Personen (01.12.17-31.03.18)

    Diese Busrundreise ist unsere Empfehlung, wenn Sie zwei Wochen Zeit haben und auch mit kleinerem Urlaubsbudget alle Highlights von Yucatan entdecken möchten. Sie sind mit den öffentlichen Linienbussen nicht ganz so flexibel wie mit dem Mietwagen, können sich aber dafür während der Fahrt entspannt zurücklehnen. Das 1. Klasse Linienbusnetz ist sehr gut ausgebaut und mit den komfortablen Bussen, die wir bereits für Sie vorgebucht haben, reisen Sie sicher von Ort zu Ort. Entdecken Sie während dieser Reise bekannte Mayastätten und schlendern Sie durch Kolonialstädte in Nordyucatan. Mit dem Nachtbus geht es weiter in die Berge von Chiapas, wo Sie das Leben der Indiodörfer kennenlernen. Gönnen Sie sich vor Ihrer Rückreise noch ein paar entspannte Tage in Playa del Carmen zum Abschluss.

    Hinweis: Unsere Rundreise ist flexibel und individuell anpassbar. Geben Sie uns gern Bescheid, wenn Sie Änderungen wünschen.

    Übernachtung: 11 Nächte in zentral gelegenen Stadthotels mit kolonialem Flair sowie 2 Nächte im Nachtbus Komfort 1 & 3
    Aktivitäten: Ausflug zu den indigenen Dörfern ab San Cristobal, Schnorchelausflug zu den Cenoten, alle Aktivitäten in einer Kleingruppe mit Englisch sprechendem Guide/Fahrer
    Transport: Privater Flughafentransfer im klimatisierten PKW mit Englisch sprechendem Fahrer bei An- und Abreise, unterwegs mit Hilfe von öffentlichen 1. Klasse Bussen
    Sonstiges: Meet & Greet, englischsprachige Routenbeschreibung und Bustickets, 24-Stunden-Erreichbarkeit der Agenturen vor Ort
    • Eintritte: Maya-Ruinen in Chichen Itza und Palenque sowie die Wasserfälle (i.d.R. zwischen € 3,00 – 10,00)

    • Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    • Kurze Transfers vom/zum Busbahnhof (i.d.R. ca. € 2,00 -5,00 p.P. mit einem Taxi)

    • Optionale Ausflüge

    • Internationaler Flug (Rückflug über Nacht)

    • Verschiedene Ausflüge ab Merida, z.B. zum Rio Celestun oder Uxmal

    • Salsa Tanzkurs in Campeche (ca. € 15,00 p.P)

    • Halbtagesausflug zum Sumidero Canyon ab San Cristobal (ca. € 38,00 p.P)

    Lobby in Cancun

    Eine Unterkunft in Cancun

    Tag 1 – Flug nach Cancun

    Meistens landen Sie am Nachmittag oder Abend in Cancun. Nach dem anstrengenden Flug wartet bereits Ihr Transfer in der Ankunftshalle auf Sie. Wenn Sie möchten, können Sie am Flughafen Geld wechseln oder direkt Pesos am Geldautomaten ziehen. Ihr Fahrer bringt Sie in etwa 30 Minuten zu Ihrem Hotel im Zentrum der Stadt.

    Ihr Hotel ist ganz im mexikanischen Stil eingerichtet. Wir fanden es angenehm uns erst einmal frisch zu machen und dann am Pool zu entspannen. Besuchen Sie am Abend doch eine Cocktailbar, um sich auf Ihren Urlaub einzustimmen.

    Cancun ist sehr touristisch, daher buchen wir hier nur eine Übernachtung für Sie, bevor am nächsten Morgen Ihre Busrundreise beginnt.

    Hängematte

    Hängematte zum Relaxen

    Tag 2 – Weiterreise von Cancun nach Chichen Itza

    Heute startet Ihre Rundreise durch Yucatan mit dem Linienbus. Sie nehmen selbst ein Taxi zum Busbahnhof, wo Sie um 09:00 Uhr in den 1. Klasse Bus steigen und nach Chichen Itza fahren, das Sie gegen 11:30 Uhr erreichen, der Bus hält ganz in der Nähe vom Eingang zur Mayastätte. Diese ist noch bis ungefähr 17:00 Uhr geöffnet. Weil es jedoch mittags sehr heiß zwischen den Pyramiden wird und viele Touristen um diese Tageszeit zu den Ruinen strömen, empfehlen wir den Besuch auf den nächsten Morgen zu legen. Nehmen Sie sich zunächst für US$ 2-3 ein Taxi zu Ihrer Unterkunft mitten im Grünen. Wenn Sie möchten, können Sie sich im Swimmingpool erfrischen.

    Fahrzeit ohne Pausen: etwa 2,5 Stunden

    Tag 3 – Besuch der Mayastätte Chichen Itza & Weiterfahrt nach Merida

    chichen-itza-mexiko-rundreisen

    Vor der großen Pyramide von Chichen Itza.

    Wenn Sie heute früh aufstehen und schon um 08:00 Uhr an der Mayastätte sind, haben Sie gute Chancen Chichen Itza fast für sich zu haben. Nehmen Sie ausreichend zu Trinken mit und tragen Sie luftige Kleidung – es wird bald sehr heiß. Ihre Eintrittskarte kaufen Sie am Eingang (ca. 8 $US). Wenn Sie neben den Informationen im Reiseführer noch mehr Details über die Geschichte von Chichen Itza erfahren möchten, können Sie am Eingang beim Ticketkauf einen Guide dazu buchen. 

    Chichen Itza gehört seiner Zeit zu der letzten bedeutenden Mayastadt, die bekannteste Ruine ist „El Castillo“. Seit ein paar Jahren darf man den Tempel nicht mehr besteigen, denn er ist sehr steil. Ein weiterer Höhepunkt ist der „Gran juego de pelota“ (der große Ballspielplatz), an dessen Wänden in einigen Metern Höhe Steinringe befestigt sind. Einige Abbildungen deuten darauf hin, dass dieses Spiel unserem heutigen Fußball ähnlich war. Früher haben die Mayas hier auf Leben und Tod gekämpft und die Akustik ist so gut, dass man sich von einer Tribüne zur anderen fast flüsternd miteinander unterhalten kann. Uns hat es Spaß gemacht, dies selbst einmal auszuprobieren.

     

    mexikaniche Flagge in Merida

    Auch beim Stadtrundgang in Merida begegnet Ihnen die mexikanische Flagge.

    Für die Erkundung von Chichen Itza empfehlen wir drei bis vier Stunden. Im Anschluss können Sie sich in Ihrem Hotel etwas frisch machen und zu Mittag essen. Gegen 14:00 Uhr nehmen Sie den 1. Klassebus, der Sie in etwa zweieinhalb Stunden nach Merida bringt. Merida ist im Vergleich zu vielen anderen Kolonialstädten in Mexiko eine große Stadt. Aus diesem Grund buchen wir ein zentral gelegenes Hotel für Sie. Die Taxifahrt von der Busstation hierhin kostet ca. US$ 2,50. Heute Nachmittag haben Sie noch Zeit, die Stadt zu erkunden. Hier finden sich viele Gebäude im französischen Neorenaissancestil, aber genauso auch Häuser, die in Pastellfarben gestrichen sind. Aufgrund der Größe der Stadt fanden wir eine Stadtrundfahrt mit dem Bus praktisch, um einen guten Überblick zu erhalten und in kurzer Zeit möglichst viel zu sehen. Für Ihr Abendessen empfehlen wir eines der vielen Restaurants mit einem romantischen, typisch mexikanischen Innenhof, in dem Sie nicht selten von Livemusik begleitet werden.

    Fahrzeit ohne Pausen: etwa 2,5 Stunden

    Tag 4 – Schnorcheln in versteckten Cenoten

    Optional können Sie in den Cenoten auch tauchen

    Heute erwartet Sie ein ganz besonderer Schnorchel Ausflug. Morgens werden Sie am Hotel abgeholt und machen sich auf den Weg in den Dschungel zu den für Yucatan bekannten Cenoten. Cenoten sind unterirdische Süßwasser-Grotten. Das Wasser ist kristallklar und bietet somit eine sehr gute Voraussetzung zum Schnorcheln. Während der Tour besuchen Sie zwei Grotten zum Schwimmen und Schnorcheln, die beide jeweils etwa 15m tief sind und eine Holztreppe führt hinunter zum Wasser. Uns wurde erzählt, dass die Einheimischen von ganz oben ins Wasser springen, wir haben uns dann aber doch nur von der Plattform der Treppe ins Wasser getraut. Während des Schnorchelgangs werden Sie auch von zwei Tauchern begleitet, die Ihnen eine kurze Einweisung geben, bevor Sie die Unterwasserwelt erkunden. Wenn Sie statt schnorcheln lieber tauchen möchten, dann geben Sie uns Bescheid. Gerne können wir Ihnen auch das für einen Aufpreis einplanen. Für Verpflegung während des Ausflugs ist gesorgt. Unterwegs bekommen Sie Snacks und Getränke und am Ende erwartet Sie ein frisch zubereitetes mexikanisches Essen, welches Sie in gemütlicher Atmosphäre genießen können, bevor Sie sich auf den Weg zurück zur Unterkunft machen. Da Sie bereits am Nachmittag zurückkehren haben Sie sogar noch Zeit sich ein wenig in Merida die Beine zu vertreten.

    Bunte Häuser

    Campeche ist eine sehr farbenfrohe Stadt

    Tag 5 – Weiterreise von Merida nach Campeche

    Nach dem Frühstück lassen Sie sich an der Rezeption Ihres Hotels ein Taxi zur Busstation rufen. Vom Busterminal fährt gegen 09:00 Uhr Ihr Bus nach Campeche. Nach zweieinhalb bis drei Stunden erreichen Sie Campeche. Nachdem Sie mit dem Taxi zum Hotel im historischen Zentrum gefahren sind, checken Sie ein und machen sich frisch. Campeche liegt direkt am Meer und da es viel kleiner als Merida ist, lässt es sich gut zu Fuß erkunden. In der farbenfrohen Stadt wurden kürzlich viele Kolonialgebäude restauriert, was Ihnen bei einem Spaziergang bestimmt auffallen wird. Probieren Sie zu Mittag doch einmal die kulinarische Spezialität der Stadt; Babyhai mit Tortillas und Tomatensauce.

    Fahrzeit ohne Pausen: etwa 3 Stunden

    Tanzpaar

    Ein Tänzchen gefällig? Die Salsa-Lehrerin Nelly freut sich auf Sie!

     

     

    Was fällt Ihnen als erstes ein, wenn Sie an Mexiko denken? Sombreros, Tequila, Mayapyramiden und karibische Strände? Neben diesen Bildern haben Sie bestimmt auch die Salsa Tänzer vor Augen. Und wo könnten Sie besser Ihre ersten Schritte lernen als in Mexiko! Zusammen mit einigen Mexikanern besuchten wir abends das Tanzstudio von Nelly, unserer mexikanischen Salsa-Lehrerin. Zu Beginn waren wir noch etwas „steif“, ganz anders als die Mexikaner, denen der Rhythmus im Blut liegt, aber nach der 1,5-stündigen Tanzstunde beherrschten wir ein paar Schritte und es machte richtig Spaß mit Nellys Tipps immer besser zu werden. Nellys kleines Tanzstudio befindet sich rund 15-20 Minuten entfernt, so dass Sie es bequem zu Fuß erreichen können. Bei schönem Wetter findet der Kurs draußen im Garten statt. Für den Rückweg empfehlen wir Ihnen sich von Nelly ein Taxi rufen zu lassen. Falls Sie nach dem Kurs hungrig sind, fragen Sie doch Nelly nach einem Tipp für ein schönes Abendessen in einem der einheimischen Restaurants. Und wenn Sie danach Ihr Können direkt unter Beweis stellen möchten, gibt es in Campeche einige Cafés und Bars, in denen Sie die Tanzfläche erstürmen können. Wenn Sie Interesse an dem Salsa-Kurs haben (möglich montags bis freitags), dann sprechen Sie unsere Reisespezialisten gerne darauf an.

    Mädchen vor Tempel

    In der Nähe von Campeche liegen viele kleine Mayastätten auf der Puuc Route

    Tag 6 – Weiterreise von Campeche in die Berge nach San  Cristóbal de las Casas

    Heute fahren Sie erst mit dem Nachtbus weiter nach San Cristóbal de las Casas und haben so noch den ganzen Tag Zeit für Unternehmungen in und um Campeche. Wenn Sie nicht schon von Merida aus die kleineren Mayastätten auf der Puuc-Route besucht haben, haben Sie heute Gelegenheit dazu. Neben Uxmal lohnt sich ein Abstecher zur kleinen Stätte Kabáh, die für den Palast der Masken bekannt ist: das Besondere ist eine Wand mit knapp 300 Chac (Regengott)-Masken. Oder besuchen Sie die Mayastätte Edzna. Die Hauptattraktion hier ist die „Gran Acrópolis“ mit dem 31 m hohen „Edificio de los Cinco Pisos“ (das Gebäude mit den fünf Stockwerken).

    Gehen Sie abends noch gemütlich essen, bevor Ihre Nachtfahrt nach San Cristóbal de las Casas startet – der Bus fährt gegen 21:45 Uhr los.

    Zentrum von San Cristobal

    Die Kathedrale im Zentrum von San Cristóbal de las Casas

    Tag 7 – Erkundung der Stadt San Cristóbal de las Casas

    Gegen 09:00 Uhr morgens erreichen Sie mit dem Nachtbus San Cristóbal de las Casas auf 2.100 m Höhe in den Bergen von Chiapas. Nach der langen Fahrt sind Sie bestimmt hungrig und freuen sich auf ein leckeres Frühstück. Fahren Sie zunächst mit dem Taxi zu Ihrem Hotel im farbenfrohen Zentrum. Wenn Ihr Zimmer schon frei ist, können Sie direkt einchecken. San Cristobal hat viele schöne kleine Cafés, aus denen Sie anschließend eins für Ihr Frühstück auswählen können. Willkommen im Zentrum der Indianerkultur Mexikos! San Cristóbal ist ganz anders als Yucatan, hier herrscht eine besondere Atmosphäre und es geht noch sehr traditionell zu. Die verschiedenen Volksgruppen kommen jeden Tag aus den umliegenden Dörfern nach San Cristóbal, um auf den Märkten ihre Produkte anzubieten. Den Reisenden erwartet ein riesiges Angebot an Kunsthandwerk. Wir fanden es spannend über den lokalen Markt und durch die bunten Straßen zu schlendern und die Mischung aus uralten Bräuchen und indigener Gegenwart zu spüren. Tagsüber ist es noch angenehm warm, aber für abends sollten Sie einen Pullover oder eine leichte Jacke mitnehmen, denn sobald die Sonne hinter den Bergen verschwindet, wird es recht frisch.

    Indianerfrau

    In Chamula leben die Tzotzil-Indianer noch ganz traditionell

    Tag 8 – Geführter Tagesausflug in die Dörfer San Juan Chamula & Zinacantan

    Wenn Sie in San Cristóbal de las Casas sind, organisieren wir für Sie einen Ausflug zu den Tzotzil-Indianern, die in den umliegenden Indianerdörfer San Juan Chamula und Zinacantán leben. Seit damals die Spanier nach Mexiko kamen, haben sich alte Traditionen und katholische Bräuche vermischt. Steht man außen vor der Kirche von Chamula, wirkt sie nicht gerade besonders. Im Innern gibt es keine Bänke, überall flackern Hunderte Kerzen und der Boden ist mit Kiefernnadeln bedeckt. Zusammen mit dem Weihrauch ergibt das einen eindringlichen Geruch. Hier und da sitzen Menschen mit einem Schamanen auf dem Boden, der sich Ihre Klagen anhört und eine Opfergabe empfiehlt. San Juan Bautista (Johannes der Täufer) wird von den Chamulas mehr verehrt als Jesus Christus, seine Statue nimmt einen besonderen Platz ein. Die Tzotzil-Indianer sind besonders verlegen und unzugänglich. Im Dorf Zinacantán, in das Sie anschließend fahren, ist das anders. Hier ist es ruhiger, die Familien verdienen Ihr Geld mit Handarbeit, Textilien oder Tortillas und sie zeigen Ihnen gerne wie sie leben. Gegen 14:30 Uhr sind Sie wieder zurück in San Cristóbal.

    Garten Palenque

    Tropische Gärten umgeben Palenque

    Tag 9 – Weiterreise von San Cristóbal de las Casas ins tropische Palenque

    Heute reisen Sie von den Bergen Chiapas weiter in den Dschungel nach Palenque. Die Fahrt mit dem 1. Klassebus dauert knapp sechs Stunden und Sie merken schnell, dass es in der Region um Palenque schwülwarm ist. Darum buchen wir für Sie ein Hotel am Ortsrand von Palenque, umgeben von tropischen Gärten. Die Mayastätte von Palenque liegt nur etwa zehn Fahrminuten von Ihrem Hotel entfernt, doch relaxen Sie heute erst einmal, denn der Besuch der Ruinen steht erst für morgen auf dem Programm.

    Fahrzeit ohne Pausen: etwa 6 Stunden

    Mayaruine Palenque

    Die Mayastätte in Palenque – hier gibt es noch Einiges zu entdecken!

    Tag 10 – Besuch der Mayastätte Palenque – abends mit dem Nachtbus nach Playa del Carmen

    Nehmen Sie sich am besten schon früh morgens ein Taxi zu der einzigartigen Mayaruine in Palenque. Achten Sie darauf genügend zu Trinken im heutigen Reisegepäck zu haben, denn im Dschungel ist es sehr heiß. Die Entdeckung der Ruinen im Dschungel ist aufregend und zugleich anstrengend. Das Besondere ist, dass Palenque eine der wenigen Stätten ist, deren Geschichte rekonstruiert werden konnte. Wie auch in Chichen Itza können Sie in Palenque einen Guide buchen, um mehr über die Geschichte der Mayastätte zu erfahren.

    Nachdem Sie ausreichend Zeit für Ihre Entdeckungstour hatten, steigen Sie abends  in Palenque in den Nachtbus, der Sie nach Playa del Carmen bringt.

    Boot am Strand

    Entspannung pur am Strand von Playa del Carmen

    Tag 11 – 13 – weißer Sandstrand und viele Bars & Restaurants für einen entspannten Abschluss in Playa del Carmen

    Sie fahren die ganze Nacht durch und erreichen heute Morgen die karibische Küste. Wir buchen ein kleines zentral gelegenes Hotel in Playa del Carmen für Sie. In ca. 200-300 m erreichen Sie zu Fuß den breiten Sandstrand. Schnappen Sie sich ein Buch, genießen Sie die Sonne und machen Sie nur, wozu Sie Lust haben. Ihr Hotel liegt nicht nur in der Nähe vom Strand, sondern auch nahe an der Quinta Avenida – der belebten Hauptstraße der Stadt. Wenn Sie nicht nur am Strand liegen möchten, können Sie hier entlang schlendern und noch ein paar Souvenirs kaufen.

    Möchten Sie noch aktiver sein, dann empfehlen wir einen Ausflug zum Ort Akumal. Vom Strand aus kann man hier im Meer mit Meeresschildkröten schnorcheln. Große Schildkröten kommen hier entlang und schwimmen an die Wasseroberfläche, um Luft zu holen. Auch Coba, eine der ältesten Mayaruinen in Mexiko, ist sehr sehenswert. In Playa del Carmen ist es möglich, diese Ausflüge spontan vor Ort zu buchen.

    Hängematte

    Am Ende Ihrer Rundreise durch Yucatan noch etwas relaxen

    Tag 14 – Abreise von Playa del Carmen zum Flughafen in Cancun

    Heute endet Ihr Aufenthalt in Mexiko und Sie fliegen zurück nach Hause. Je nachdem, um welche Uhrzeit Ihr Rückflug geplant ist, können Sie vor Ihrer Abreise noch ein paar Stunden am Strand entspannen. Mit dem vorgebuchten Transfer dauert die Fahrt zum Flughafen in Cancun etwa eine Stunde.

     

    Tag 15 Ankunft Zuhause

    Nach 15 Tagen und einer abenteuerlichen Mexiko Busrundreise sind Sie wieder zu Hause.